Mit dem Neubauquartier „Am Tacheles” wird eine jahrzehntelang brachliegende Lücke in Berlin-Mitte geschlossen. Die städtebauliche Entwicklung erfolgt seit Mitte der 2010er Jahre auf Basis eines Plans des Basler Architekturbüros Herzog & de Meuron. Die Fassaden der Gebäude Scape, Oro und Frame sowie die öffentlichen Zwischenräume prägen dabei die GIMA-Klinkerfassaden und GIMA-Pflastersteine.

Quelle: Architektur News

Read More


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.